““

Autowelt Bachmann

Was ich erst kürzlich von meinem Onkel erfahren habe, hat mich sehr beeindruckt. Er liess mir den Lebenslauf meines Grossvaters zukommen, in dem stand, dass mein Grossvater zwischen 1890 und 1895  bei NSU gearbeitet hat. NSU gehört heute zu Audi – somit hat sich für mich ein Kreis geschlossen. Zurück in Hochdorf hat er zunächst eine Fahrradhandlung und Reparaturwerkstatt eröffnet, 1906 dann die Maschinenfabrik Hochdorf mitbegründet, um dann in Eschenbach eine mechanische Werkstätte zu eröffnen. Er war ein Industriepionier und einer der ersten Automobilisten im Kanton, noch bevor es Führerscheine gab!

Auch mein Vater Josef Bachmann wurde Automechaniker. Nach seinen Wanderjahren, unter anderem bei Saurer in Arbon, eröffnete er im Jahre 1953 seine eigene Garage auf dem elterlichen Bauernhof (an der Hauptstrasse 43) in Inwil. Am 1. Oktober 1955 wurde der grosszügige Neubau an der Hauptstrasse 2 in Inwil in Betrieb genommen. Zehn Jahre später, 1965, wurden die Räumlichkeiten erweitert und modernisiert sowie eine Spenglerei und Malerei angegliedert. 1980 kam mit mir Daniel Bachmann, die zweite Generation in das Familienunternehmen. Meine Lehrjahre zum Automechaniker absolvierte ich ausserhalb der väterlichen Garage.

Autowelt Bachmann  Autowelt Bachmann  Autowelt Bachmann

Im Jahr 1989 wurde die Aktiengesellschaft gegründet und ich übernahm sogleich deren Geschäftsführung. In den 80-ern/1980er-Jahren entdeckte ich auch meine Leidenschaft für die legendären VW Käfer und Audi Quattro. Ebenso fesselte mich der Autorennsport. So sehr, dass ich neben meiner Tätigkeit in der Garage, als Rennmechaniker Wochenende für Wochenende im In- und Ausland, auf den Circuits anzutreffen war – Ich begann, meine Faszination zu leben.
Auf unzähligen Reisen kaufte ich alles zusammen, was mit VW Käfer und Audi Quattro zu tun hatte. Die Leute lachten mich aus – ist ja verrückt, so viel Geld in alte Autos zu investieren. Und genau dieselben Personen klopfen heute wieder bei mir an, weil sie auf der Suche nach den seltenen Zubehörteilen für ihre ‚alten' Autos sind. Ich besitze heute eine wahre Schatzkammer, die jedes Käfer- und Quattroherz zum Klopfen bringt. Neben tausend fein säuberlich geordneten Ersatzteilen in allen Grössen und Formen sind die mythosbeladenen Oldtimer der Marken VW und Audi der Stolz von mir. 

2005, nach fast 50 Jahren VW AUDI wurde der Garagenbetrieb neu ausgerichtet. Mit ‚Bosch Car Service' fing eine neue Art von Partnerschaft und Zusammenarbeit an. Ein Partner, der das technische Know-how aller Marken besitzt und der Autowelt Bachmann AG, einer regionalen Garage, den Service bieten kann, der für die anspruchsvolle Kundschaft notwendig ist. Für die Marken VW und Audi bleibt die Autowelt Bachmann als Classic Partner weiterhin der Ansprechpartner für alle Angelegenheiten. Der Occasionwagenan- und verkauf und die Möglichkeit, Neufahrzeuge aus dem EU-Raum zu Vorzugskonditionen zu beziehen, runden den Service für die Kunden ab.

Am 1. Januar 2014 erfolgte der logische und konsequente Schritt einer Unternehmensstrategie, die auf Freude und langfristige Ausrichtung zielt. Herr Marc Gribi, der langjährige Mitarbeiter und Werkstattmeister, führt den Bosch Car Service in eigener Regie weiter und die Autowelt Bachmann widmet sich voll und ganz der automobilen Kultur der Marken AUDI und VW.

Dies beinhaltet Reparaturen, Restaurationen, Produktion und Verkauf von Ersatzteilen, Verkauf von Fahrzeugen, Vermietung, Vorträge, Messen, Demonstrationen, Teilnahme an Sportveranstaltungen, Korrektur von Presseberichten, Fanbetreuung und die Tätigkeit als Experte für Anfragen von Importeur und Werk.